Studienangebote
Kategorien

Fachwirt(in) im Gastgewerbe IHK

Der IHK-Fernlehrgang Fachwirt im Gastgewerbe lehrt Recht, Marketing, Mitarbeiterführung und Veranstaltungskoordination.

Aufgrund der Tatsache, dass sich das Gastgewerbe hinsichtlich Unternehmenskultur und Organisationskonzepten der Branche drastisch wandelt, werden besonders in diesem Berufszweig Fachkräfte mit fundierter Ausbildung gesucht. Das Fernstudium „Fachwirt(in) im Gastgewerbe IHK" bildet die Teilnehmer zu ausgebildeten Spezialisten im Gastgewerbe aus und vermittelt alle relevanten Fachkenntnisse und Grundlagen modernen Gastgewerbes.

Zielgruppe des Fernstudiums „Fachwirt(in) im Gastgewerbe IHK":

Menschen, die

  • bereits als Fachkräfte mit Berufserfahrung und kaufmännischem oder gastronomischen Hintergrundwissen arbeiten,
  • mit Fach- oder Führungsambitionen im Gastgewerbe tätig sind,
  • als Quereinsteiger in dieser Branche Fuß fassen wollen,
  • als IHK-geprüfter Fachwirt eine Karriere in der Gastronomie der im Hotelgewerbe anstreben.

Kursziele des Fernstudiums „Fachwirt(in) im Gastgewerbe IHK":

Das Hauptziel dieses Fernstudiums besteht darin, die Teilnehmer zu IHK-geprüften Fachwirten im Gastgewerbe auszubilden und sie somit auf die Übernahme leitender Positionen vorzubereiten. Dabei werden Ihnen grundlegende Kenntnisse im Bereich Recht, Marketing, Mitarbeiterführung und Veranstaltungskoordination ebenso vermittelt wie moderne Managementmethoden. Nach dem Abschluss des Fernlehrgangs „Fachwirt(in) im Gastgewerbe IHK" werden Sie in der Lage sein, die neu gewonnenen Fähigkeiten direkt im Unternehmen umzusetzen und sind alle Teilbereiche der Gastronomie wie Gaststätten, Hotelgewerbe, Catering, Kantinen und der Systemgastronomie kompetent und erfolgsorientiert zu führen.

Tipp: Studieren am AKAD Kolleg!

Dieses Fernstudium wird angeboten von der AKAD Weiterbildung. Sie profitieren bei diesem Anbieter von einer über 89%-igen Weiterempfehlungsquote, mehr als 45 Jahren Erfahrung im Fernunterricht und qualifizierten Online-Tests zur Prüfungsvorbereitung. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Studieninformationen im Überblick:

Teilnahmevoraussetzungen: Bei der Anmeldung zum 1. Teil der IHK-Prüfung „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" sollten Sie eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten, dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder eine mindestens vierjährige Berufspraxis mitbringen. Bei Anmeldung zum 2. Teil der IHK-Prüfung „Handlungsspezifische Qualifikationen" sind ein erfolgreicher Abschluss der 1. Teilprüfung plus eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einer anerkannten dreijährigen kaufmännischen oder kaufmännisch verwandten Ausbildung und danach eine insgesamt mindestens zweijährige Berufspraxis oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einer anerkannten zweijährigen kaufmännischen oder kaufmännisch verwandten Ausbildung und danach eine insgesamt mindestens dreijährige Berufspraxis oder eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf und danach eine insgesamt mindestens dreijährige Berufspraxis die Zugangsvoraussetzungen. Alternativ können Sie auch eine insgesamt mindestens fünfjährige Berufspraxis mit Bezug zum angestrebten Abschluss nachweisen.

Studienbeginn: Sie können Ihr Fernstudium jederzeit aufnehmen.

Studiendauer: Dieser Fernlehrgang dauert in der Regel 18 Monate, wenn Sie pro Woche etwa zehn bis zwölf Stunden für das Lernen aufwenden. Bei vielen Fernlehrinstituten kann diese Regelstudiendauer um bis zu 12 Monate verlängert werden, ohne dass weitere Kosten entstehen. Sie können natürlich auch schneller vorangehen und das Lehrgangsziel in einer kürzeren Zeitspanne erreichen. Einplanen sollten Sie zudem 13 Präsenztage für vertiefende Seminare.

Probestudium: Bei den meisten Anbietern können Sie ein Probestudium mit einer Dauer von vier Wochen absolvieren. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit den Studienunterlagen vertraut zu machen und Ihren Fernlehrer kennen zu lernen, bevor Sie sich endgültig entscheiden.

Ihr Studienabschluss:

Sobald Sie 4 Transferaufgaben erfolgreich gelöst sowie 3 Fallstudien bearbeitet und damit Ihre erworbenen Kenntnisse nachgewiesen haben, erhalten Sie vom Lehrinstitut ein Abschlusszeugnis als anerkannten Nachweis, dass Sie den Fernlehrgang erfolgreich bestanden haben. Nach dem Ablegen der IHK-Prüfungen erwerben Sie die Berufsbezeichnung „Fachwirt(in) im Gastgewerbe IHK". Dieser Fernlehrgang wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen.

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte des Fernstudiums
Fachwirt(in) im Gastgewerbe IHK":

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

Handlungsspezifische Qualifikationen

Jetzt-Informieren

Dieses Fernstudium wird angeboten von der AKAD Weiterbildung, einem Zweig der größten privaten Bildungsgruppe für das Fernstudium in Deutschland. Die AKAD-Gruppe verfügt über eine mehr als 50-jährige Erfahrung im Fernunterricht und wird von 89% ihrer Teilnehmer weiterempfohlen. FernStudium24.de listet ausschließlich Anbieter, die ihre

Studienführer kostenlos, portofrei und garantiert unverbindlich

versenden, dies gilt natürlich auch für AKAD. Das vollständige Curriculum, sämtliche finanziellen Details und Möglichkeiten der Förderung erhalten Sie hier:

AKAD Weiterbildung Testpixel

Förderung & Kosten

Foerderung-Kosten

Auch die Studiengebühren für Fernlehrangebote mit anschließender Zertifizierung durch eine unabhängige Instanz können von Institut zu Institut variieren, zudem gibt es teilweise deutliche Nachlässe. So gewährt etwa das AKAD Kolleg, der exklusive Anbieter dieses Fernlehrangebots

10% Ermäßigung auf die Studiengebühren für

  • ehemalige AKAD-Teilnehmer,
  • Auzubildende, Schüler, Studenten,
  • Angehörige der Bundeswehr und Bundesfreiwilligendienstleistende,
  • Schwerbehinderte.

Daneben bietet das AKAD-Kolleg besondere Förderprogramme für Leistungssportler und Teilnehmer in Elternzeit. Zudem bestehen Kooperationen mit über 200 Unternehmen, die ihren Mitarbeitern ganz besonders günstige Konditionen anbieten können.

Ausführliche Studieninformation erhalten Sie ausschließlich hier:

Button AKAD-Kolleg rechts

Info: Qualitätskontrolle

Fernstudium-Fernkurs-Qualitaet

Nur mit staatlicher Zulassung: Abgesehen von reinen Hobby-Kursen, die nur der Freizeitgestaltung oder Unterhaltung dienen, ist für alle Fernkurse und Fernstudiengänge eine staatliche Zulassung vorgeschrieben. Dabei begutachtet die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) seit 1977 sämtliche Fernunterrichtsangebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien. Die Lehrgänge müssen so gestaltet sein, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Praxisbezug und didaktische Aufbereitung werden ebenso untersucht wie die Qualität der pädagogischen Betreuung und der Lernkontrollen. Sogar die Verträge mit den Kursteilnehmern und das Werbeverhalten der Anbieter werden kontrolliert.

Anzeige AKAD Kolleg

Info: Erfolgsquote

Fernstudium-Fernkurs-Erfolg

Über 90% der Teilnehmer bestehen auf Anhieb: Nicht zuletzt wegen der laufenden Überprüfung des Lernmaterials durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hinsichtlich der Erreichbarkeit der Studienziele und der Aufbereitung des Lehrmaterials ist die Erfolgsquote der auf FernStudium24.de gelisteten Angebote sehr hoch. Die größten deutschen Fernlehrinstitute weisen Erfolgsquoten von über 90%, einige sogar von über 95%, aus.

Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant: