Studienangebote
Kategorien

iPhone/iPad-App-Entwickler(in), geprüfte(r)

Gepruefter-iPhone-iPad-App-Entwickler

Der Fernkurs „Geprüfte(r) iPhone/iPad-App-Entwickler(in)" eignet sich besonders für Interessenten, die gerne kreativ und innovativ arbeiten. Denn nun ist es möglich, ein Gesamtkunstwerk schaffen: Apps mit Animation, Ton und Video, mit Augmented Reality, GPS, Geodatenverarbeitung sowie Berührungssteuerung. Apps sind aus der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken, und wer heutzutage Apps entwickeln kann, erschließt sich nicht nur eine kreative Spielwiese, sondern auch ganz neue berufliche Karrierechancen.

Zielgruppe des Fernstudiums „Geprüfte(r) iPhone/iPad-App-Entwickler(in)":

Menschen, die

  • gerne kreativ und experimentierfreudig sind,
  • als Einsteiger professionelle Apps für iPhones und iPads entwickeln möchten und einen qualifizierten Kurs mit Abschlusszertifikat suchen,
  • aus den Bereichen Web-Design und Web-Entwicklung, Design, 3D-Design, Grafik, Fotografie, Kunst, Marketing, Event-Marketing, Werbung, Journalismus oder PR kommen und eine Zusatzqualifikation erwerben möchten,
  • als Softwareentwickler bereits klassische Geschäftsanwendungen entwickeln und sich für ein weiteres Gebiet Tipps und Tricks einholen möchten,
  • freiberuflich oder als selbständige Apps erstellen und verkaufen möchten,
  • in einem Unternehmen arbeiten und eine Position in der App-Entwicklung anstreben,
  • privates Interesse an der App-Entwicklung mitbringen.

Kursziele des Fernstudiums „Geprüfte(r) iPhone/iPad-App-Entwickler(in)":

Der Fernkurs „Geprüfte(r) iPhone/iPad-App-Entwickler(in)" vermittelt sämtliche Kenntnisse und Fertigkeiten, die Sie für eine professionelle iPhone/iPad-App-Entwicklung benötigen. Zu Beginn des Lehrgangs lernen Sie plattformübergreifende App-Entwicklung mit dem Framework Titanium Mobile. Anschließend geht es weiter mit der Entwicklung speziell für Apple in den Entwicklungsumgebungen Xcode und Objektive-C. Hier lernen Sie alle wichtigen Schritte und Abläufe kennen, um native Apps für iPhones und iPads zu konzipieren, zu entwickeln, zu implementieren, zu testen und im Apple App-Store zu verkaufen. Der Schwerpunkt dieses Fernstudiums liegt auf der technischen Seite der Entwicklung. Dazu gehören auch Themen wie die Benutzerführung, Erstellung von grafischen Objekten, Arbeit mit Multimediakomponenten und Geodatenverarbeitung. Zahlreiche praktische Projekte bringen Ihnen Sicherheit in der professionellen Entwicklung. Der Entwicklungsmethoden für Apple-Endgeräte können zusätzlich auf die Desktop-Entwicklung übertragen werden.

Tipp: Studieren mit der SGD!

Dieses Fernstudium wird angeboten von der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD). Sie profitieren bei diesem Anbieter von innovativen Lehrmethoden, der Erfahrung mit mehr als 800.000 Studienteilnehmern und einer Weiterempfehlungsquote von über 94%. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Studieninformationen im Überblick:

Teilnahmevoraussetzungen: Für die Zulassung zum Fernkurs „Geprüfte(r) iPhone/iPad-App-Entwickler(in)" benötigen Sie keine besonderen Vorkenntnisse. Jeder, der gerne kreativ sein möchte und neue Medien und innovative Techniken ausprobieren will, ist in diesem Lehrgang herzlich willkommen. Sie sollten lediglich im Besitz eines Computers mit dem Betriebssystem Mac OS X 10.7 (Lion) oder höher sein. Vorteilhaft ist es, es ein iPhone, iPod Touch oder iPad mit dem Betriebssystem iOS 4 oder höher zu besitzen, um die entwickelten Anwendungen im Betrieb zu testen. Dies ist aber nicht zwingend erforderlich, da sich die Programme auch im iPhone-Simulator testen lassen – lediglich die besonderen iPhone- oder iPad-Features wie GPS-Datenverarbeitung, Touchscreen oder Bewegungssensoren lassen sich sinnvoller auf dem eigenen Endgerät testen. Im Laufe des Lehrgangs bietet sich auch die persönliche Anmeldung als Entwickler bei Apple an.

Studienbeginn: Sie können Ihr Fernstudium jederzeit aufnehmen.

Studiendauer: Dieser Fernlehrgang dauert in der Regel 15 Monate, wenn Sie pro Woche etwa acht bis zehn Stunden für das Lernen aufwenden. Bei vielen Fernlehrinstituten kann diese Regelstudiendauer um weitere acht Monate verlängert werden, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen. Sie können natürlich auch schneller vorangehen und das Lehrgangsziel in einer kürzeren Zeitspanne erreichen.

Probestudium: Bei den meisten Anbietern können Sie ein Probestudium mit einer Dauer von vier Wochen absolvieren. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit den Studienunterlagen vertraut zu machen und Ihren Fernlehrer kennenzulernen, bevor Sie sich endgültig entscheiden.

Ihr Studienabschluss:

Sobald Sie alle Einsendeaufgaben eingesandt und damit Ihre erworbenen Kenntnisse nachgewiesen haben, erhalten Sie vom Lehrinstitut ein Abschlusszeugnis als anerkannten Nachweis, dass Sie den Fernlehrgang erfolgreich bestanden haben. Nach Bestehn einer Abschlussarbeit erwerben Sie zudem das Zertifikat „Geprüfte(r) iPhone/iPad-App-Entwickler(in)". Dieser Fernlehrgang wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen.

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte des Fernstudiums
Geprüfte(r) iPhone/iPad-App-Entwickler(in)":

Plattformübergreifende App-Entwicklung

  • Installation und Einführung in das Titanium-Framework
  • plattformübergreifende App-Entwicklung mit dem Framework „Titanium Mobile"
  • Programmieren und native Funktionen
  • praktische Anwendungen mit Titanium

App-Entwicklung sfür iPhone und iPad

  • Einführung in Xcode und Objective-C zur App-Entwicklung speziell für iPhone und iPad
  • Programmierung mit Objective-C
  • Besonderheiten der Benutzerführung für Apps
  • Arbeiten mit dem Model View Controller
  • Erstellen und Bearbeiten grafischer Objekte
  • Anwenden des Bewegungssensors und des Kompasses
  • Multimediakomponenten (Arbeit mit Fotos, Videos und Sound)
  • Netzwerkfähigkeiten von iOS nutzen
  • Dynamische Web-Inhalte in eigenen Apps
  • Kommunikation mit anderen Geräten
  • Bereitstellung von Apps im App Store
  • Werbung und Vertrieb von Apps

Jetzt-Informieren

Dieses Fernstudium wird angeboten von Studiengemeinschaft Darmstadt, einem der traditionsreichsten Fernlehrinstitute Deutschlands. Seit 1948 konnte die SGD bereits mehr als 800.000 Studienteilnehmer betreuen und mit einer Bestehensquote von über 90% überzeugen. FernStudium24.de listet ausschließlich Anbieter, die ihre

Studienführer kostenlos, portofrei und garantiert unverbindlich

versenden, dies gilt natürlich auch für die SGD. Den vollständigen Lehrplan, sämtliche finanziellen Details und Möglichkeiten der Förderung erhalten Sie hier:

SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt Zählpixel

Förderung & Kosten

Foerderung-Kosten

Die Studiengebühren für Weiterbildungen in Fernlehrinstituten können von Institut zu Institut variieren, zudem gibt es teilweise deutliche Nachlässe. So gewährt etwa die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) als exklusiver Anbieter dieses Fernstudienangebots

10% Ermäßigung auf die Studiengebühren für

  • Rentner und Pensionäre,
  • Auzubildende und Studenten,
  • Angehörige der Bundeswehr und Bundesfreiwilligendienstleistende,
  • Arbeitslose und Schwerbehinderte.

Für ehemalige SGD-Teilnehmer, beläuft sich die Ermäßigung sogar auf 15%. Daneben gibt es einen 100-Euro-Erfolgsgutschein bei erfolgreichem Lehrgangsabschluss zum Beispiel für ADAC- oder BSW-BonusClub-Mitglieder.

Ausführliche Studieninformationen erhalten Sie ausschließlich hier:

Button SGD rechts

Fernkurs oder Präsenzkurs?

PRÄSENZKURS
festgelegte Anfangstermine
festgelegte Unterrichtszeiten
festgelegter Unterrichtsort
festgelegte, nicht variable Kursdauer
Lernkontrolle im Unterricht
traditioneller Klassenverband
Tutorkontakt nur im Unterricht
FERNKURS
jederzeitiger Start möglich
flexible, individuelle Lernzeiten
flexible, individuelle Lernorte
Studiendauer verkürz-/verlängerbar
Einsendeaufgaben zur Wissensprüfung
moderne, vielfältige Lehrmethoden
Fernlehrer jederzeit ansprechbar

Info: Qualitätskontrolle

Fernstudium-Fernkurs-Qualitaet

Nur mit staatlicher Zulassung: Abgesehen von reinen Hobby-Kursen, die nur der Freizeitgestaltung oder Unterhaltung dienen, ist für alle Fernkurse und Fernstudiengänge eine staatliche Zulassung vorgeschrieben. Dabei begutachtet die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) seit 1977 sämtliche Fernunterrichtsangebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien. Die Lehrgänge müssen so gestaltet sein, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Praxisbezug und didaktische Aufbereitung werden ebenso untersucht wie die Qualität der pädagogischen Betreuung und der Lernkontrollen. Sogar die Verträge mit den Kursteilnehmern und das Werbeverhalten der Anbieter werden kontrolliert.

Anzeige

Info: Erfolgsquote

Fernstudium-Fernkurs-Erfolg

Über 90% der Teilnehmer bestehen auf Anhieb: Nicht zuletzt wegen der laufenden Überprüfung des Lernmaterials durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hinsichtlich der Erreichbarkeit der Studienziele und der Aufbereitung des Lehrmaterials ist die Erfolgsquote der auf FernStudium24.de gelisteten Angebote sehr hoch. Die größten deutschen Fernlehrinstitute weisen Erfolgsquoten von über 90%, einige sogar von über 95%, aus.

Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant: