Studienangebote
Kategorien

Hauptschule

Der fernkurs Schulunterricht für deutsche Schüler im Ausland ermöglicht den Hauptschulabschluss.

Wer mit den Kindern ins Ausland zieht, benötigt für diese eine gute schulische Ausbildung in deutscher Sprache. Seit nun mehr 30 Jahren bietet das Institut für Lernsysteme (ILS) im Auftrag des Auswärtigen Amtes ein innovatives Fernlehrsystem für Schüler der Klassen 5 bis 10 an. Hier hat das Kind die Möglichkeit, sich perfekt auf die Abschlussprüfung für den Realschul- oder Hauptschulabschluss vorbereiten zu lassen. Der gesamte Unterrichtsstoff entspricht den Vorgaben deutscher Kultusministerien und garantiert Ihren Kindern auch im Ausland die ideale Ausbildung. Der gesamte Unterricht basiert auf dem prämierten ILS-Online-Campus System und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Gerade wenn der Auslandsaufenthalt nur für einen überschaubaren Zeitraum vorgesehen ist, können die Kinder bei ihrer Rückkehr direkt wieder in den normalen Unterricht einsteigen. Alle Lehrinhalte wurden gemeinsam mit deutschen Pädagogen altersgerecht aufgearbeitet. Eine deutsche Schulbildung zählt nicht umsonst zu den besten auf der Welt.

Zielgruppe des Fernkurses „Schulunterricht für deutsche Schüler im Ausland":

Menschen, die

  • mit ihren Kindern ins Ausland ziehen und deren Schulbildung auf deutschem Niveau garantieren wollen,
  • eine Starthilfe für den Aufbau einer deutschen Auslandsschule suchen,
  • al Jugendliche in sozialpädagogischen Auslandsprojekten ihre Reintegration in das deutsche Schulsystem anstreben.

Kursziele des Fernkurses „Schulunterricht für deutsche Schüler im Ausland":

Das Ziel des Fernkurses „Schulunterricht für deutsche Schüler im Ausland" liegt in der qualifizierten und fundierten Vorbereitung auf die jeweilig gewünschte Abschlussprüfung. Die Inhaltsstoffe des Fernunterrichts entsprechen den Vorgaben der Kultusministerien für deutsche Real- und Hauptschulen. Mithilfe der detaillierten Lernmaterialien ist es möglich, sich auch ohne festen Schulbesuch auf die Prüfung vorzubereiten. Alle benötigten Unterlagen, die nicht für den Online-Gebrauch aufgearbeitet werden können, erreichen Sie zweimal jährlich per Luftpost. Die Prüfung selbst wird in Hamburg abgelegt.

Tipp: Studieren mit dem Institut für Lernsysteme (ILS)!

Dieses Fernstudium wird angeboten vom Institut für Lernsysteme (ILS). Sie profitieren bei Deutschlands größter Fernschule von einer ISO 29990-Zertifizierung, der Erfahrung mit über 80.000 Studienteilnehmern pro Jahr und ausgezeichneten Unternehmensreferenzen. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Studieninformationen im Überblick:

Teilnahmevoraussetzungen: Zur Teilnahme am Fernkurs „Schulunterricht für deutsche Schüler im Ausland" werden keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Studienbeginn: Sie können Ihr Fernstudium jederzeit aufnehmen.

Studiendauer: Normalerweise muss für diesen Fernkurs ein Zeitraum von mindestens 40 Monaten eingeplant werden. Bei schnellem Verständnis des Lernstoffs und guten Beurteilungen lässt sich der Kurs natürlich verkürzen. Es wird ein wöchentliches Arbeitspensum von 30 Stunden vorausgesetzt.

Probestudium: Bei den meisten Anbietern können Sie ein Probestudium mit einer Dauer von vier Wochen absolvieren. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit den Studienunterlagen vertraut zu machen und Ihren Fernlehrer kennen zu lernen, bevor Sie sich endgültig entscheiden.

Ihr Studienabschluss:

Mit erfolgreichem Abschließen des Fernkurses erhalten alle Teilnehmer die Zulassung zur Abschlussprüfung für den Realschul-oder Hauptschulabschluss. Dieser Fernkurs wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen.

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte des Fernkurses
Schulunterricht für deutsche Schüler im Ausland":

Der Unterricht findet in 15 Schulfächern für alle drei Schulformen statt, darunter:

Jetzt-Informieren

Dieses Fernstudium wird angeboten von Deutschlands größter Fernschule, dem Institut für Lernsysteme. Neben jährlich etwa 80.000 Studienteilnehmern vertrauen auch Großunternehmen wie Deutsche Bank und Deutsche Bahn auf die über 30-jährige Erfahrung des ILS. FernStudium24.de listet ausschließlich Anbieter, die ihre

Studienführer kostenlos, portofrei und garantiert unverbindlich

versenden, dies gilt natürlich auch für das ILS. Den vollständigen Lehrplan, sämtliche finanziellen Details und Möglichkeiten der Förderung erhalten Sie hier:

ILS – Institut für Lernsysteme Testpixel

Förderung & Kosten

Foerderung-Kosten

Die Studiengebühren für Weiterbildungen in Fernlehrinstituten können von Institut zu Institut variieren, zudem gibt es teilweise deutliche Nachlässe. So gewährt etwa das Institut für Lernsysteme (ILS) als exklusiver Anbieter dieses Fernstudienangebots

10% Ermäßigung auf die Studiengebühren für

  • Rentner und Pensionäre,
  • Auzubildende und Studenten,
  • Soldaten und Bundesfreiwilligendienstleistende,
  • Arbeitslose und Schwerbehinderte.

Ehemalige ILS-Teilnehmer, Mitglieder des Bundesverbandes der Wirtschaftsjuristen von Fachhochschulen (WJFH e.V.) und Teilnehmer mit Förderzusage des Berufsförderungsdienstes der Bundeswehr erhalten insgesamt eine 15%-ige Ermäßigung, für Mitglieder der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV e.V.) beläuft sich die Ermäßigung sogar auf 20%. Daneben gibt es einen 100-Euro-Erfolgsgutschein bei erfolgreichem Lehrgangsabschluss zum Beispiel für ADAC-Mitglieder.

Ausführliche Studieninformationen erhalten Sie ausschließlich hier:

Button ILS rechts

Fern- oder Abendschule?

PRÄSENZKURS
festgelegte Anfangstermine
festgelegte Unterrichtszeiten
festgelegter Unterrichtsort
festgelegte, nicht variable Kursdauer
Lernkontrolle im Unterricht
traditioneller Klassenverband
Tutorkontakt nur im Unterricht
FERNKURS
jederzeitiger Start möglich
flexible, individuelle Lernzeiten
flexible, individuelle Lernorte
Studiendauer verkürz-/verlängerbar
Einsendeaufgaben zur Wissensprüfung
moderne, vielfältige Lehrmethoden
Fernlehrer jederzeit ansprechbar
Anzeige

Info: Qualitätskontrolle

Fernstudium-Fernkurs-Qualitaet

Nur mit staatlicher Zulassung: Abgesehen von reinen Hobby-Kursen, die nur der Freizeitgestaltung oder Unterhaltung dienen, ist für alle Fernkurse und Fernstudiengänge eine staatliche Zulassung vorgeschrieben. Dabei begutachtet die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) seit 1977 sämtliche Fernunterrichtsangebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien. Die Lehrgänge müssen so gestaltet sein, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Praxisbezug und didaktische Aufbereitung werden ebenso untersucht wie die Qualität der pädagogischen Betreuung und der Lernkontrollen. Sogar die Verträge mit den Kursteilnehmern und das Werbeverhalten der Anbieter werden kontrolliert.

Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant: