Studienangebote
Kategorien

Arbeitsrecht

Der Rechts-Fernkurs Arbeitsrecht vermittelt juristische Grundkenntnisse anhand vieler Fallbeispiele.

Wer in der heutigen Zeit ein Arbeitsverhältnis aufnimmt oder bereits in einem solchen steht, sollte im Idealfall über Grundkenntnisse des Arbeitsrechts verfügen. Die im Arbeitsvertrag enthaltenen Rechte und Pflichten beider Vertragspartner unterliegen jeweils gesetzlichen Richtlinien, gleiches gilt für das Verhältnis zwischen Führungskräften und Angestellten. Im Prinzip kann jedem Arbeitnehmer ans Herz gelegt werden, den Fernkurs „Arbeitsrecht" zu absolvieren. Nur mit fundierten Kenntnissen ist es möglich, die eigenen Interessen wirklich zu wahren.

Zielgruppe des Fernstudiums „Arbeitsrecht":

Menschen, die

  • ein Arbeitsverhältnis aufnehmen möchten oder bereits beschäftigt sind und sich über Rechte und Pflichten aus ihrem Arbeitsvertrag informieren möchten,
  • Angestellte und Führungskräfte die ihr gegenseitiges Rechtsverhältnis besser verstehen und einordnen möchten,
  • in der Personalabteilung tätig sind oder mit Personalverantwortung tragen und vorhandene Kenntnisse auffrischen möchten. 

Studienziele des Fernkurses „Arbeitsrecht":

Die Teilnehmer des Fernkurses „Arbeitsrecht" lernen unter die Grundlagen des betrieblichen und überbetrieblichen Arbeitsrechts in der Theorie kennen und vertiefen das so erworbene Wissen anhand praktischer Fallbeispiele. Mit Hilfe der Arbeitsmittel (aktuelle Arbeitsgesetze und neun Studienhafte) werden die Teilnehmer in der Lage sein, am Ende des Lehrgangs alle wesentlichen Fragen des Arbeitsrechts einzuordnen und im betrieblichen Alltag umzusetzen.

Tipp: Studieren mit dem Institut für Lernsysteme (ILS)!

Dieses Fernstudium wird angeboten vom Institut für Lernsysteme (ILS). Sie profitieren bei Deutschlands größter Fernschule von einer ISO 29990-Zertifizierung, der Erfahrung mit über 80.000 Studienteilnehmern pro Jahr und ausgezeichneten Unternehmensreferenzen. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Studieninformationen im Überblick:

Teilnahmevoraussetzungen: Zur Teilnahme am Fernkurs "Arbeitsrecht"sollten Sie zumindest einen Hauptschulabschluss und Interesse an arbeitsrechtlichen Fragen mitbringen.

Studienbeginn: Sie können Ihr Fernstudium jederzeit aufnehmen.

Studiendauer: Der Lehrgang dauert in der Regel 6 Monate, wenn man pro Woche etwa zehn Stunden für das Lernen aufwendet. Bei vielen Fernlehrinstituten kann diese Regelstudiendauer um sechs Monate verlängert werden, ohne dass weitere Kosten entstehen. Man kann aber natürlich auch schneller vorangehen und das Lehrgangsziel in einer kürzeren Zeitspanne erreichen.

Probestudium: Bei den meisten Anbietern können Sie ein Probestudium mit einer Dauer von vier Wochen absolvieren. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit den Studienunterlagen vertraut zu machen und Ihren Fernlehrer kennen zu lernen, bevor der Vertrag rechtsverbindlich wird.

Ihr Studienabschluss:

Sobald Sie alle Einsendeaufgaben eingesandt und damit Ihre erworbenen Kenntnisse nachgewiesen haben, erhalten Sie vom Lehrinstitut das Abschlusszeugnis „Arbeitsrecht" als anerkannten Nachweis Ihrer Qualifikation. Dieser Fernkurs wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen.

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte des Fernstudiums „Arbeitsrecht":

  • Auslegung bzw. Einordnung von Tarifverträgen, Richtlinien, Gesetzen und Durchführungsverordnungen
  • Kündigungsschutz, Berufsausbildung und Betriebsverfassungsrecht
  • Arbeitsvertragliche Pflichten und Rechte für Arbeitnehmer und Arbeitgeber
  • mögliche Rechtskonflikte zwischen Führungskräften und Angestellten
  • Rechtsgültigkeit von Arbeitsverträgen und Möglichkeiten der vorzeitigen Vertragsauflösung
  • Anwendung von Tarifverträgen und Gesetzen entsprechend dem Arbeitsrecht

Jetzt-Informieren

Unsere Studienbeschreibung ist exemplarisch. Von mehreren Lehrinstituten angebotene Fernkurse können sich voneinander unterscheiden - inhaltlich wie preislich! Fernstudium24.de listet ausschließlich Anbieter, die ihre

Studienführer kostenlos, portofrei und garantiert unverbindlich

versenden. Der Vergleich lohnt! Dieser Fernkurs ist von folgenden Anbietern erhältlich:


SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt Testpixel
ILS – Institut für Lernsysteme Testpixel
Fernakademie für Erwachsenenbildung Testpixel
LAUDIUS Studienwelt Testpixel

Förderung & Kosten

Fernstudium-Fernkurs-Foerderung-Kosten

Vergleichen und sparen: Die Studiengebühren für Weiterbildungen in Fernlehrinstituten liegen je nach Fortbildung und Abschlussart zwischen 100 und 200 Euro/Monat. Die Preise können von Institut zu Institut variieren, zudem gibt es regelmäßige Angebotsaktionen und teilweise deutliche Nachlässe wie etwa

10% Nachlass für Rentner, Pensionäre, Auszubildende, Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte oder ehemalige Teilnehmer

15% Nachlass für Berufssoldaten

20% Nachlass für Vertragsfussballspieler

5% Nachlass für Mitglieder des sozialen Berufsnetzwerks XING

100 Euro Abschlussprämie für Mitglieder von ADAC oder Club Bertelsmann

oder anderes mehr. Ein Vergleich lohnt immer! Dieser Fernkurs ist von folgenden Anbietern erhältlich:

SGD: Innovative Lernmethoden, höchste Flexibilität und 94% Weiterempfehlungsquote. Testpixel

ILS: Deutschlands größte Fernschule mit Bestnoten von Absolventen.Testpixel

Fernakademie: Drei spezialisierte Fachakademien, zertifiziert nach ISO 29990. Testpixel

LAUDIUS Studienwelt: über 40 Jahre internationale Erfahrung. Testpixel

Info: Qualitätskontrolle

Fernstudium-Fernkurs-Qualitaet

Nur mit staatlicher Zulassung: Abgesehen von reinen Hobby-Kursen, die nur der Freizeitgestaltung oder Unterhaltung dienen, ist für alle Fernkurse und Fernstudiengänge eine staatliche Zulassung vorgeschrieben. Dabei begutachtet die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) seit 1977 sämtliche Fernunterrichtsangebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien. Die Lehrgänge müssen so gestaltet sein, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Praxisbezug und didaktische Aufbereitung werden ebenso untersucht wie die Qualität der pädagogischen Betreuung und der Lernkontrollen. Sogar die Verträge mit den Kursteilnehmern und das Werbeverhalten der Anbieter werden kontrolliert.

Anzeige 300x250_arbeitsrecht_2012

Info: Erfolgsquote

Fernstudium-Fernkurs-Erfolg

Über 90% der Teilnehmer bestehen auf Anhieb: Nicht zuletzt wegen der laufenden Überprüfung des Lernmaterials durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hinsichtlich der Erreichbarkeit der Studienziele und der Aufbereitung des Lehrmaterials ist die Erfolgsquote der auf FernStudium24.de gelisteten Angebote sehr hoch. Die größten deutschen Fernlehrinstitute weisen Erfolgsquoten von über 90%, einige sogar von über 95%, aus.

Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant:
Wirtschaft & Recht
Rechtswesen

Rechtliches Grundwissen für den Alltagsgebrauch setzt kein komplettes Jurastudium mit Staatsexamen voraus. Meist genügt es schon zu wissen, wie...