Studienangebote
Kategorien

Fernstudium-Tagebuch, Teil 3: die Organisation

Auch Ihre (Selbst-) Organisation sollten Sie im Fernstudium-Tagebuch festhalten.

Die Selbstorganisation im täglichen Leben und die Organisation des eigenen Fernstudiums sind (leider, leider) nicht durch eine Studienordnung vorgegeben. Denn diese dient natürlich nur als Grundstruktur oder Leitfaden für die Planung der Studieninhalte.

Aller Anfang ...

Daher kann es passieren, dass dieser wichtige Teil eines Fernstudiums nicht beachtet oder nicht ernst genug genommen wird. Dann kann es schnell zu zeitlichen Engpässen kommen, und zwar meist genau dann, wenn es am meisten stört: gegen Ende der Studienzeit!

Die Ausrichtung und Planung der eigenen Zeit ist aber mindestens genauso wichtig wie der rote Ordnungsfaden der auf sich aufbauenden Themen und Inhalte. Ich stehe bestimmt nicht alleine da, als Frau in der Brandung des modernen Lebens: mit einem Job, einem Partner und einem Zirkel von Freunden, einer Wohnung und ein paar Hobbies die alle gepflegt werden wollen. Das Fernstudium kommt nun hinzu und lechzt ebenfalls nach Aufmerksamkeit. Und eigentlich möchte man sich ja auch beweisen und so gut wie möglich abschließen. Dafür investiert man immerhin viel Zeit, nimmt die Kosten und den nicht zu unterschätzenden Aufwand auf sich.

Familie und Freunde an Bord!

Umso wichtiger wird eine sinnvolle, durchdachte und realistische Zeiteinteilung, die genügend Luft für das restliche Leben lässt, und die zeitlichen Ressourcen für das Studium nicht zu optimistisch einteilt.

Das Wichtigste vorab: Binden Sie Familie und Freunde von Anfang an mit ein. Erklären Sie, dass Sie mit einem Fernlehrgang beginnen werden, der im nächsten Jahr ein Großteil Ihrer Zeit und Ihrer Aufmerksamkeit für sich beanspruchen wird. Stellen Sie klar, dass Sie es mit dem Studium für das Studium meinen. Ihre Zeit ist wertvoll, und Sie möchten sie nicht verschwenden!

Aus meiner persönlichen Erfahrung weiß ich, dass das Feedback von Freunden und Kollegen eine große Hilfe sein kann: ein offenes Ohr, wenn man sich gestresst fühlt, oder die gemeinsame Freude, wenn eine Arbeit gut gelungen ist. Dazu kommt das Verständnis, wenn gemeinsame Trips am Wochenende oder sonst übliche Aktivitäten für eine Weile nicht stattfinden können.

Tipp: Studieren mit dem Institut für Lernsysteme (ILS)!

Dieses Fernstudium wird angeboten vom Institut für Lernsysteme (ILS). Sie profitieren bei Deutschlands größter Fernschule von einer ISO 29990-Zertifizierung, der Erfahrung mit über 80.000 Studienteilnehmern pro Jahr und ausgezeichneten Unternehmensreferenzen. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Ordnung ist das halbe ... Fernstudium!

Als nächstes sollten Sie sich unbedingt einen eigenen Arbeitsbereich einrichten. Dabei spielt es keine große Rolle, ob Sie sich in ein eigenes Arbeitszimmer oder Büro zurückziehen können oder nur eine Ecke im Wohnzimmer Ihr Eigen nennen. Die räumliche Trennung hilft dabei, sich auf das Arbeiten zu konzentrieren und gilt als nicht zu unterschätzender Aspekt der Selbstorganisation. Außerdem lädt ein festgelegter Arbeitsbereich zum Hinsetzen und Weitermachen ein. Es stört, wenn Sie Ihre Arbeitsecke immer wieder vorab freiräumen müssen.

Ich hatte ein Ende des Esstischs für mich reserviert. Diese Ecke wurde so gut wie nie benutzt und konnte daher mit Heften, Notizblöcken und dem Laptop beladen werden. Hier hatte ich abends meine Ruhe, genügend Platz und war trotzdem nicht aus der Welt. Sie werden wahrscheinlich Ihre Unterlagen digital bearbeiten und sich online im Studienzentrum bewegen: Dann wäre in jedem Fall ein Kopfhörer für den PC oder Laptop angebracht. Außerdem hilfreich und dennoch oft übersehen: Ihre Unterlagen sollten nicht von anderen Personen berührt, bewegt oder sonst wie in Unordnung gebracht werden.

Online lernt sich’s leichter!

Nachdem Sie nun Ihre ersten Studienhefte erhalten haben, werden Sie voraussichtlich auch Kontakt mit Ihrem Dozenten aufnehmen. Ich habe am Anfang immer eine kurze E-Mail an den jeweiligen Betreuer gesendet, mich kurz vorgestellt und ihm ein paar generelle Informationen mitgeteilt. Meistens handelte es sich bei dieser kurzen Vorstellung übrigens um eine Antwort, denn im Idealfall sollten Sie gleich zu Beginn des Fernkurses von Ihrem Lehrer kontaktiert worden sein.

Seien Sie offen und schreiben Sie ihm oder ihr, was Sie bewegt. Stellen Sie alle Fragen, die Ihnen vielleicht jetzt schon unter den Nägeln brennen und schrecken Sie auch nicht davor zurück, eventuelle Vorbehalte anzusprechen. Ihr Fernlehrer sollte Ihnen dann umgehend antworten.

Benutzen Sie auch das Wiki im Online-Portal und lesen Sie sich in Ruhe die FAQs auf der entsprechenden Seite durch. Falls Ihnen Fragen bei der Bearbeitung der ersten Hefte gekommen sind, finden Sie hier möglicherweise schon Antworten oder Hilfestellungen.

Ich habe mich zu Beginn daran gewöhnen müssen, hier zuerst nachzuschauen. Es lohnt sich aber, da viele Fragen schon von anderen Studenten gestellt und vom Lehrteam beanwortet wurden. Oft ist der Austausch im Studienportal schnell und unkompliziert, und zu den Studieninhalten gibt es neben dem offiziellen Feedback auch die persönlichen Meinungen der Kommilitonen zu lesen.

In meinem Fernstudium zum Multimedia-Designer war es so, dass bestimmte Themen nur kurz umrissen werden konnten. Eine Tatsache, die sich aufgrund der komplexen Materie nicht vermeiden ließ. So konnten zum Beispiel manche Übungsaufgaben nur auf einziges, für alle Teilnehmer festgelegtes Webseiten-Layout angewendet werden. Daher war es eine wunderbare Unterstützung, im Online-Portal mit anderen Studenten die weiteren Möglichkeiten auszudiskutieren und sich auch mal tatkräftige Hilfe zu holen. Die Dozenten können allerdings nur bei den offiziellen Fragestellungen helfen; für weitere Projekte fehlt ihnen einfach die Zeit.

Studieren nach Plan

Sie sehen, wie schnelll man halbe Tage mit dem Studium verbringen kann. Damit Sie nicht von Ihrer Familie als vermisst gemeldet werden, erstellen Sie vorab einen Stundenplan für die Woche. Bleiben Sie realistisch! Es ist sinnlos sich jeden Abend von 20 bis 23 Uhr Zeit für das Studium einzutragen, Sie werden es nicht schaffen. Erfolgreicher werden Sie vorankommen, wenn Sie sich jeden zweiten Tag ein paar Stunden „verordnen“ und das Wochenende für größere Projekte und die Einsendeaufgaben aufsparen.

Wichtig ist der Fluss. Es macht mehr Sinn, jeden Tag ein bisschen zu tun, als an einem Tag in zehn Stunden eine komplette Einheit nachholen zu wollen. Ich habe festgestellt, dass ein paar Stunden Studium an jedem zweiten Abend mir genug Zeit ließen, neuen Stoff aufzunehmen und ihn gleichzeitig zu vertiefen. An einem Sonntagnachmittag im Monat konnte ich dann ziemlich schnell das Gelernte für die Einsendeaufgabe anwenden und hatte auf diesem Weg eine (relativ) stressfreie Zeit.

Multimedia-Designer SGD

Im Video: Die Geschichte der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) im Zeitraffer.

Wer die Wahl hat ...

Neben dem Institut für Lernsysteme (ILS) bietet unter anderem auch die Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) den Fernkurs zum geprüften Multimedia-Designer an. Bereits im Jahre 2013 konnte die SGD ihren 65. Geburtstag feiern – und produzierte aus diesem Anlass ein kurzes Video, das die Geschichte des traditionsreichen Fernlehrinstitut im Zeitraffer darstellt. Sehenswerte anderthalb Minuten!

Ausführliche Studieninformationen können Sie hier kostenlos und völlig unverbindlich anfordern:

Button SGD rechts

Multimedia- oder Web-Designer?

Im Video: Erfogreicher Absolvent des Fernkurses Web-Designer (PC) teilt seine Erfahrungen.

Ein Erfahrungsbericht

Matthias Kuhn, erfolgreicher Absolvent dieses Fernkurses Geprüfter Web-Designer bei der Studiengemeinschaft Darmstadt, berichtet von seinen Erfahrungen. Für viele Leser könnte es sich bei desem Fernstudium um eine sinnvolle Alternative zum Fernkurs Geprüfter Multimedia-Designer handeln, auf dem dieses Fernstudium-Tagebuch aufgebaut ist.. Den ausführlichen SGD-Studienführer erhalten Sie kostenlos und unverbindlich hier:

Button SGD rechts

Anzeige Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD): Über 90% Bestehensquote, mehr als 94% Weiterempfehlungen
Anzeige

Anzeige-ILS-Infomaterial

Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant: