Studienangebote
Kategorien

Versorgungsmanagement

Der Hochschul-Zertifikatskurs Versorgungsmanagement lehrt, Versorgungskonzepte aufstellen, zu analysieren und zu optimieren.

Aufgrund einer sich ständig ändernden Gesetzeslage und ökonomischer Restriktionen, die sich mit technischem Fortschritt und demografischem Wandel nur schwer vorausplanen lassen, sind alle Beteiligten des Gesundheitsmarktes längst gezwungen, rationale Versorgungsgestaltungen zu integrieren. Der Hochschul-Zertifikatskurs „Versorgungsmanagement" gibt Ihnen fundiertes Fachwissen hinsichtlich der Beurteilung von Versorgungsmanagementdefiziten an die Hand, zeigt Ihnen Steuerungswege unterschiedlichster Versorgungskonzepte auf und vermittelt Lösungen und Strategien, um die Prozesse des Versorgungsmanagements zu optimieren.

Zielgruppe des Fernstudiums „Versorgungsmanagement":

Menschen, die

  • als Leistungserbringer im ambulanten der stationären Bereich tätig sind,
  • als Fach- oder Führungskräfte der Sozialversicherungen oder der Pharmabranche arbeiten,
  • als Manager die Versorgungswege und Versorgungskonzepte professionell steuern müssen.

Kursziele des Fernstudiums „Versorgungsmanagement":

Der Hochschul-Zertifikatskurs „Versorgungsmanagement" vermittelt Ihnen das fundierte Basiswissen, um als Versorgungsmanager im Gesundheitsmarkt Versorgungskonzepte aufstellen, analysieren und optimieren zu können. Dazu gehören der reibungslos Übergang verschiedener Versorgungsbereiche, die Datenübermittlung und der Informationsaustausch zwischen den Leistungsträgern sowie die Verbesserung Ihrer Consulting-Skills im Umgang mit Patienten.

Tipp: Studieren an der APOLLON Hochschule!

Dieses Fernstudium wird angeboten von der APOLLON Hochschule für Gesundheitswesen. Sie profitieren bei diesem Anbieter von einer 95%-igen Weiterempfehlungsquote, der zielführenden Spezialisierung auf den Gesundheitsbereich und der anerkannten FIBAA-Akkreditierung. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Studieninformationen im Überblick:

Teilnahmevoraussetzungen: Zur Teilnahme am Fernstudium „Versorgungsmanagement" benötigen Sie keine besonderen Vorkenntnisse, sollten aber einschlägiges Interesse mitbringen.

Studienbeginn: Sie können Ihr Fernstudium jederzeit aufnehmen.

Studiendauer: Dieses Fernstudium dauert in der Regel 8 Monate, wenn Sie pro Woche etwa sieben Stunden für das Lernen einplanen. Diese Regelstudiendauer kann um vier Monate verlängert werden, ohne dass weitere Kosten entstehen. Sie können natürlich auch schneller vorangehen und das Lehrgangsziel in einer kürzeren Zeitspanne erreichen. Einplanen sollten Sie zudem ein zweitägiges Abschlussseminar in Bremen.

Probestudium: Bei den meisten Fernhochschulen können Sie ein Probestudium mit einer Dauer von vier Wochen absolvieren. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit den Studienunterlagen vertraut zu machen und Ihre(n) Fernlehrer kennen zu lernen, bevor Sie sich endgültig entscheiden.

Ihr Studienabschluss:

Diese Weiterbildung wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen und endet mit dem Hochschulzertifikat „Versorgungsmanagement" mit ECTS der APOLLON-Hochschule, nachdem Sie zwei Fallaufgaben erfolgreich gelöst und im Rahmen des Abschlussseminars eine Präsentation abgehalten haben. Die Anrechnung dieser Weiterbildung auf ein folgendes Hochschulstudium ist grundsätzlich im Umfang von 10 Credit Points möglich.

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte des Fernstudiums „Versorgungsmanagement":

  • Einführung in das Versorgungsmanagement
  • Versorgungsansätze und Versorgungsforschung in Deutschland
  • Analyse transsektoraler und interprofessioneller Vernetzung der Gesundheitsversorgung
  • Maßnahmen zur Versorgungssteuerung
  • praxistransfer von neuen Erkenntnissen der Versorgungsforschung
  • spezifische Rechtsfragen zur neuen Versorgungsform
  • ärztliche Versorgungsformen unter Krankenhausbeteiligung
  • Methoden der Lebensqualität und gesundheitsökonomischer Evaluation
  • Themen der Patienten- und Arzneimittelsicherheit
  • Netzwerke und Konzepte für Gesundheitsnetze und ihren integrativen Versorgungsansatz
  • Fehler-, Beschwerde-, Wissens- und Risikomanagement

Jetzt-Informieren

Dieses Fernstudium wird von der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft in Bremen angeboten. Die APOLLON Hochschule betreut derzeit über 2.500 Studierende und geniesst durch ihre Zugehörigkeit zur Klett-Gruppe, einem der größten europäischen Bildungsanbieter, und ihre FIBAA-akkreditierten Studiengänge ein sehr hohes Renomee. Fernstudium24.de listet ausschließlich Anbieter, die ihre

Studienführer kostenlos, portofrei und garantiert unverbindlich

versenden, dies gilt natürlich auch für die APOLLON Hochschule. Das vollständige Curriculum, sämtliche finanziellen Details und Möglichkeiten der Förderung erhalten Sie hier:

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

Förderung & Kosten

Fernstudium-Fernkurs-Foerderung-Kosten

Vergleichen und sparen: Die Studiengebühren für Weiterbildungen an Fernhochschulen beginnen in Abhängigkeit von Länge und Anrechenbarkeit des Studienangebots bei etwa 150 Euro/Monat für Zertifikatsabschlüsse und bei etwa 250 Euro/Monat für Studiengänge, die mit einem akademischen Grad (Bachelor, Master, Diplom) abschließen. Die Preise können von Institut zu Institut variieren, zudem gibt es teilweise deutliche Nachlässe wie etwa

10% Nachlass auf Zertifikatskurse für Rentner, Pensionäre, Auszubildende, Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte

10% Nachlass auf Zertifikatskurse für gleichzeitig eingeschriebene Lebenspartner

25 Euro und mehr monatliche Ermäßigung für o.g. Gruppen bei Bachelor- oder Master-Studiengängen

Erfolgsprämien bei schnellem Studienabschluss

5% Nachlass auf Bachelor-, Master- oder MBA-Studiengänge für Mitglieder des sozialen Berufsnetzwerks XING

oder anderes mehr. Ein Vergleich lohnt immer! Dieses Fernstudium ist von folgenden Anbietern erhältlich:

APOLLON Hochschule: Mehrfach ausgezeichnet, mit Spezialisierung auf das Gesundheitswesen.

Info: Qualitätskontrolle

Fernstudium-Fernkurs-Qualitaet

Nur mit staatlicher Zulassung: Abgesehen von reinen Hobby-Kursen, die nur der Freizeitgestaltung oder Unterhaltung dienen, ist für alle Fernkurse und Fernstudiengänge eine staatliche Zulassung vorgeschrieben. Dabei begutachtet die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) seit 1977 sämtliche Fernunterrichtsangebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien. Die Lehrgänge müssen so gestaltet sein, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Praxisbezug und didaktische Aufbereitung werden ebenso untersucht wie die Qualität der pädagogischen Betreuung und der Lernkontrollen. Sogar die Verträge mit den Kursteilnehmern und das Werbeverhalten der Anbieter werden kontrolliert.

Anzeige

Weise Worte

"Bildung ist das, was die meisten empfangen, viele weitergeben und wenige haben."
(Karl Kraus)

Beliebte Schlagworte

Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant: