Studienangebote
Kategorien

DELF

Begriff Definition
DELF

Diplôme d’Etudes en langue française. Vom französischen Bildungsministerium akkreditiertes Zertifizierungsprogramm für die französische Sprache.

Das DELF-Programm korrespondiert mit dem europäischen Referenzrahmen und umfasst die vier Einheiten

  • A1: elementares Niveau für Spracheinsteiger, die nach Abschluss über sich selbst und ihre nähere Umgebung sprechen können.

  • A2: bescheinigt bereits fortgeschrittene Fähigkeiten wie das Beherrschen der Höflichkeitsform und das Führen einfacher Gespräche.

  • B1: erstes unabhängiges Sprachniveau. Absolventen können Diskussionen folgen und an ihnen teilnehmen, die eigene Meinung flexibel und sprachlich versiert ausdrücken sowie auf überraschende Situationen reagieren.

  • B2: Absolventen können ihren Standpunkt verteidigen und weiter ausführen, ohne Schwierigkeiten verhandeln und dsikutieren sowie eigene Fehler selbständig korrigieren. Inhaber dieses DELF-Diploms sind bei der Aufnahme eines Studiums an einer französischen Universität von der ansonsten obligatorischen Sprachprüfung befreit.

Alle Prüfungen bestehen aus den Teilen Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprechen in jeweils unterschiedlicher Länge und Gewichtung. Alle Prüfungen können bei Nichtbestehen beliebig oft wiederholt werden, bereits bestandene Prüfungen jedoch nur dann, wenn zuvor auf das bereits erworbene Zertifikat verzichtet wird. Die Zertifizierungsstufen C1 und C2 werden innerhalb des DALF -Programms zusammengefasst.