Studienangebote
Kategorien

Verkehrsfachwirt(in) Personenverkehr IHK

Der IHK-Fernlehrgang Verkehrsfachwirt Personenverkehr lehrt Kosten-/Leistungsrechnung, Marketing, Qualitätsmanagement und rechtliche Grundlagen.

In der Verkehrswirtschaft werden qualifizierte Fachkräfte und Experten besonders händeringend gesucht. Aufgrund des dynamischen Wandels im Zuge der Globalisierung und vielen neuen und innovativen Produkten auf diesem Gebiet vermittelt das Fernstudium „ Verkehrsfachwirt(in) Personenverkehr IHK" alle relevanten Fachkenntnisse und bildet Sie zu einem nachgefragten Spezialisten im Verkehrsmanagement aus.

Zielgruppe des Fernstudiums „Verkehrsfachwirt(in) Personenverkehr IHK":

Menschen, die

  • bereits als Fachkräfte mit kaufmännischer Ausbildung und Berufserfahrung im Verkehrswesen tätig sind
  • als Mitarbeiter von Verkehrsbetrieben als Führungskraft tätig sind oder sich auf eine entsprechende Position vorbereiten möchten,
  • sich als Verkehrsfachwirt für Personenverkehr ausbilden lassen möchten.

Kursziele des Fernstudiums „Verkehrsfachwirt(in) Personenverkehr IHK":

Das Hauptziel dieses Fernstudiums besteht darin, die Teilnehmer zu Verkehrsfachwirten im Personenverkehr auszubilden. Neben grundlegenden Kenntnissen der Personalwirtschaft werden den Teilnehmern die Kosten- und Leistungsrechnung, das Marketing, das Qualitätsmanagement sowie rechtliche Grundlagen vermittelt und diese so zu einem Experten im Verkehrsmanagement ausgebildet. Nach Abschluss des Fernstudiums „ Verkehrsfachwirt(in) Personenverkehr IHK" beherrschen Sie außerdem verschiedene Kommunikations- und Präsentationstechniken und sind fit für Führungsaufgaben. Damit Maßnahmen im Betrieb unmittelbar und erfolgreich umgesetzt werden können, lernen Sie in diesem Fernlehrgang außerdem die unterschiedlichen Strukturen von Verkehrsunternehmen kennen.

Tipp: Studieren am AKAD Kolleg!

Dieses Fernstudium wird angeboten von der AKAD Weiterbildung. Sie profitieren bei diesem Anbieter von einer über 89%-igen Weiterempfehlungsquote, mehr als 45 Jahren Erfahrung im Fernunterricht und qualifizierten Online-Tests zur Prüfungsvorbereitung. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Studieninformationen im Überblick:

Teilnahmevoraussetzungen: Zu dem Fernstudium „ Verkehrsfachwirt(in) Personenverkehr IHK", das mit einer bundeseinheitlichen Prüfung abschließt, werden Sie zugelassen, wenn Sie eine abgeschlossene Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf der Verkehrswirtschaft und mindestens ein Jahr Berufserfahrung im Verkehrsmarkt oder eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten anderen kaufmännischen Beruf und mindestens zwei Jahre Berufspraxis mitbringen. Alternativ können Sie auch eine mindestens fünfjährige Berufspraxis in einem Beruf mit Bezug zum angestrebten Abschluss nachweisen.

Studienbeginn: Sie können Ihr Fernstudium jederzeit aufnehmen.

Studiendauer: Dieser Fernlehrgang dauert in der Regel 15 Monate, wenn Sie pro Woche etwa zehn bis zwölf Stunden für das Lernen aufwenden. Bei vielen Fernlehrinstituten kann diese Regelstudiendauer um bis zu 12 Monate verlängert werden, ohne dass weitere Kosten entstehen. Sie können natürlich auch schneller vorangehen und das Lehrgangsziel in einer kürzeren Zeitspanne erreichen. Einplanen sollten Sie zudem 16 Präsenztage für vertiefende Seminare.

Probestudium: Bei den meisten Anbietern können Sie ein Probestudium mit einer Dauer von vier Wochen absolvieren. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit den Studienunterlagen vertraut zu machen und Ihren Fernlehrer kennen zu lernen, bevor Sie sich endgültig entscheiden.

Ihr Studienabschluss:

Sobald Sie alle 13 Transferaufgaben erfolgreich gelöst und damit Ihre erworbenen Kenntnisse nachgewiesen haben, erhalten Sie vom Lehrinstitut ein Abschlusszeugnis als anerkannten Nachweis, dass Sie den Fernlehrgang erfolgreich bestanden haben. Nach dem Ablegen der IHK-Prüfung erwerben Sie die Berufsbezeichnung „Verkehrsfachwirt(in) Personenverkehr IHK". Dieser Fernlehrgang wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen.

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte des Fernstudiums
Verkehrsfachwirt(in) Personenverkehr IHK":

Grundlegende Qualifikationen

  • kaufmännische Steuerung und Personalwirtschaft
  • betriebswirtschaftliche Steuerung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Personalwirtschaft
  • Recht und Haftung
  • Verkehrswirtschaft und Verkehrsdienstleistungen
  • Verkehrswirtschaft in der Volkswirtschaft
  • Strukturen und Leistungserstellung der Verkehrsunternehmen/Logistik
  • Außenwirtschaft
  • Führung, Kommunikation und Kooperation
  • Unternehmensziele und Unternehmensorganisation

Spezifischen Qualifikationen – Personenverkehr

  • Reisevertrags-/Tarifrecht, Preisgestaltung, Leistungserstellung, Auftragsabwicklung und Logistik im Personenverkehr
  • Verträge, Versicherungen, Märkte, Konzeptionierung von Produkten für Dienstleistungsunternehmen in Personenverkehr/Logistik
  • Anwendung und Einsatz der Marketing- Instrumente in Personenverkehr/Logistik
  • Sicherheits-, Qualitäts- und Umweltmanagement in Personenverkehr/Logistik

Leider-Eingestellt

Der ursprünglich vom AKAD Kolleg angebotene Fernlehrgang „Verkehrsfachwirt(in) Personenverkehr IHK“ (Zulassungs-Nr. 558706) wurde leider wegen mangelnder Nachfrage eingestellt. Interessante Alternativen mit ausführlicher Beschreibung finden Sie hier:

• Logistik- und Supply-Chain-Management
• Transportsysteme: Planung, Vernetzung und Steuerung
• Logistikmanagement

Top Lehrinstitute

Fernstudium-Fernkurs-Institute

Verlässlich und renommiert: FernStudium24.de listet keine reinen Hobbykurse zur Freizeitegstaltung, sondern ausschließlich Fernkurse und Fernlehrgänge, die von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und zugelassen wurden.

Die ZFU-Zulassungsnummer gewährleistet eine hohe inhaltliche Qualität auf pädagogischer und didaktischer Ebene ebenso wie eine verlässliche Teilnehmerbetreuung und eine faire, geprüfte Vertragsgestaltung. Vermeiden Sie unangenehme Überraschungen und konzentrieren Sie sich auf das, worauf es wirklich ankommt: Ihr persönliche und berufliche Weiterentwicklung und zielorientiertes, sorgenfreies Lernen!

Als Anbieter für hochwertige Fernkurse und Fernlehrgänge empfiehlt FernStudium24.de die folgenden renommierten Fernlehrinstitute:

AKAD Kolleg: Erfahrung seit 1959 und über 200 Unternehmenskunden. Testpixel

BTB: Seit 1985 spezialisiert auf therapeutische Berufe.

 Fernakademie: Drei spezialisierte Fachakademien, zertifiziert nach ISO 29990. Testpixel

HAF: Testsieger im DISQ-Vergleichstest mit exklusivem Lehrkonzept. Testpixel

ILS: Deutschlands größte Fernschule mit Bestnoten von Absolventen. Testpixel

IWW - ein Institut an der FernUniversität Hagen.

LAUDIUS Studienwelt: über 40 Jahre internationale Erfahrung. Testpixel

Schule des Schreibens: ein Unternehmen der Klett-Gruppe.

SGD: Innovative Lernmethoden, höchste Flexibilität und 94% Weiterempfehlungsquote. Testpixel

Fernkurs oder Präsenzkurs?

PRÄSENZKURS
festgelegte Anfangstermine
festgelegte Unterrichtszeiten
festgelegter Unterrichtsort
festgelegte, nicht variable Kursdauer
Lernkontrolle im Unterricht
traditioneller Klassenverband
Tutorkontakt nur im Unterricht
FERNKURS
jederzeitiger Start möglich
flexible, individuelle Lernzeiten
flexible, individuelle Lernorte
Studiendauer verkürz-/verlängerbar
Einsendeaufgaben zur Wissensprüfung
moderne, vielfältige Lehrmethoden
Fernlehrer jederzeit ansprechbar

Info: Qualitätskontrolle

Fernstudium-Fernkurs-Qualitaet

Nur mit staatlicher Zulassung: Abgesehen von reinen Hobby-Kursen, die nur der Freizeitgestaltung oder Unterhaltung dienen, ist für alle Fernkurse und Fernstudiengänge eine staatliche Zulassung vorgeschrieben. Dabei begutachtet die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) seit 1977 sämtliche Fernunterrichtsangebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien. Die Lehrgänge müssen so gestaltet sein, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Praxisbezug und didaktische Aufbereitung werden ebenso untersucht wie die Qualität der pädagogischen Betreuung und der Lernkontrollen. Sogar die Verträge mit den Kursteilnehmern und das Werbeverhalten der Anbieter werden kontrolliert.

Anzeige AKAD Kolleg
Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant:
Wirtschaft & Recht
Produktmanager

Durch immer mehr Produkte ist der Kunde einer Reizüberflutung ausgesetzt und sieht sich mit latenter Orientierungslosigkeit und einhergehendem...