Studienangebote
Kategorien

Hotelbetriebswirt(in), geprüfte(r)

Der Fernkurs geprüfter Hotelbetriebswirt vermittelt Fachwissen für anspruchsvolle Leitungspositionen.

Das Hotelgewerbe ist weltweit einer der größten Arbeitgeber. National wie international arbeiten in den verschiedenen Bereichen eines Hotels Fachkräfte und Spezialisten, die sich fundierte Kenntnisse im Service, in der Organisation und in der Betriebswirtschaft angeeignet haben. Darüber hinaus sprechen Fachleute in der Hotellerie verschiedene Sprachen, darunter in jedem Fall fachsprachliches Englisch, und kennen sich mit unterschiedlichen Kultur aus.

Zielgruppe des Fernstudiums „Geprüfte(r) Hotelbetriebswirt(in):"

Menschen, die

  • bereits als Servicekraft oder in der Gästebetreuung eines Hotel arbeiten und ihre Kenntnisse umfangreich erweitern möchten,
  • als Hotelfachkaufleute in unterschiedlichsten Positionen vom Empfang bis zur Koordination des Room Service tätig sind, und sich mit diesem Fernstudium für höhere Verwaltungsstellen qualifizieren möchten.

Kursziele des Fernstudiums „Geprüfte(r) Hotelbetriebswirt(in):"

Das Fernstudium „Geprüfte(r) Hotelbetriebswirt(in)" bereitet seine Teilnehmer umfassend auf alle Bereiche vor, die für eine anspruchsvolle Tätigkeit in der höheren Verwaltungsebene eines Hotels notwendig sind. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Betriebs- und Volkswirtschaft, der Organisation eines Hotels, der Mitarbeiterführung und der stetigen Verbesserung der Servicequalität. Ein vielfältiges Themenfeld rund um die verschiedenen Kulturen, Religionen und Sitten der Welt runden das Curriculum sinnvoll ab.

Tipp: Studieren mit dem Institut für Lernsysteme (ILS)!

Dieses Fernstudium wird angeboten vom Institut für Lernsysteme (ILS). Sie profitieren bei Deutschlands größter Fernschule von einer ISO 29990-Zertifizierung, der Erfahrung mit über 80.000 Studienteilnehmern pro Jahr und ausgezeichneten Unternehmensreferenzen. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Studieninformationen im Überblick:

Teilnahmevoraussetzungen: Für die Zulassung zum Fernstudium „Hotelbetriebswirt" benötigen Sie das Abitur und erste Berufserfahrung in Gastgewerbe, Hotellerie oder Tourismus. Auch mit einer Berufsausbildung in Hotelwesen oder Gastgewerbe oder einer mindestens zweijährigen einschlägigen Berufserfahrung können Sie zugelassen werden. Zudem sollten Grundkenntnisse der englischen Sprache und einen sicheren Umgang mit PC und Internet mitbringen.

Studienbeginn: Sie können Ihr Fernstudium jederzeit aufnehmen.

Studiendauer: Dieser Fernkurs dauert in der Regel 18 Monate, wenn Sie pro Woche etwa acht bis zehn Stunden für das Lernen aufwenden. Bei vielen Fernlehrinstituten kann diese Regelstudiendauer um bis zu zwölf Monate verlängert werden, ohne dass weitere Kosten entstehen. Sie können natürlich auch schneller vorangehen und das Lehrgangsziel in einer kürzeren Zeitspanne erreichen.

Probestudium: Bei den meisten Anbietern können Sie ein Probestudium mit einer Dauer von vier Wochen absolvieren. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit den Studienunterlagen vertraut zu machen und Ihren Fernlehrer kennen zu lernen, bevor Sie sich endgültig entscheiden.

Ihr Studienabschluss:

Sobald Sie alle Einsendeaufgaben eingesandt und damit Ihre erworbenen Kenntnisse nachgewiesen haben, erhalten Sie vom Lehrinstitut das Abschlusszeugnis „Hotelbetriebswirt(in)" als anerkannten Nachweis, dass Sie den Fernlehrgang erfolgreich bestanden haben. Wenn Sie zudem eine Heimprüfung inklusive Fachgespräch über Skype ablegen, erhalten Sie das Zertifikat „Geprüfte(r) Hotelbetriebswirt(in)". Ihre während des Fernstudiums erworbenen Fachkenntnisse im Umgang mit dem Hotel-Management-System „hetras" werden zudem separat zertifiziert. Auf Wunsch erhalten Sie zusätzlich das Zertifikat „Certified Business Economist/Hotel Management" in englischer Sprache. Dieser Fernlehrgang wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen.

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte des Fernstudiums
Geprüfte(r) Hotelbetriebswirt(in):"

Internationale Hotellerie

Aufbau einer Unternehmung, Rechtsformen

  • Folgen von Unternehmenszusammenschlüssen und Auswahl des Standorts
  • Umsatzprozess
  • Wirtschaftskreislauf
  • Markt- und Preisbildung

Rechts- und Steuerwesen

  • Rechtsordnung und Einführung ins bürgerliche Recht
  • Rechtsverkehr
  • Rechtsgeschäfte
  • Willenserklärung
  • Vertragsrecht
  • Stellvertretung
  • Datenschutz
  • GEMA-Schutzrechte
  • Einführung in ausgewählte Steuerarten

Personalwirtschaft

  • Personalplanung, -beschaffung, -auswahl, -einstellung
  • Arbeitsplatz- und Arbeitszeitgestaltung
  • Versetzung und Entlassung
  • Entgelt und Personalbeurteilung

Marketing

Kosten- und Leistungsrechnung

Organisation und Management, Führung und Problemlösung

Hotelorganisation

  • Betriebsabläufe im Hotel
  • Personalwesen im Hotel
  • Rechnungswesen in der Hotellerie (Kalkulation, Planungsrechnung, Budgetierung)
  • Struktur und Bereiche von Hotelbetrieben
  • Verwaltung
  • Hilfsabteilungen wie z.B. Haustechnik
  • Buchungssysteme in der Hotellerie
  • elektronische Vertriebswege

Hotelmarketing

  • Kundenorientierung
  • Aufbau von Kundenbeziehungen
  • Beschwerdemanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Themenhotellerie
  • Barrierefreies Reisen
  • Wettbewerbsvorteile und Zukunftsaussichten
  • Trends im Food- & Beverage-Bereich

Hotelmanagement

  • Planung, Organisation, Prozessabläufe
  • Lebensmittel und deren Kennzeichnung und Qualität
  • Personal-, Produkt-, Lebensmittelhygiene
  • HCCP-Konzept
  • Aufgaben und Verantwortung im F&B Management
  • Angebotsgestaltung
  • Moderne Hotelmanagement Software
  • Einsatz des webbasierten Hotelreservierungssystems „hetras", operative Prozesse der Reservierungs- und Frontofficeabteilung
  • Check-in, Check-out
  • Gästewünsche im System hinterlegen
  • Yieldmanagement
  • Steuerung von Preisen, Zimmerkapazitäten und Buchungskanälen
  • Erstellung und Analyse von Kennzahlen
  • Erstellung und Interpretation von Berichten (Reportings)

Written English for Tourism, Cultural Behavior und Diversity Management

  • "The language of Tourism" und "Effective writing for the tourism industry"
  • interkulturelle Kommunikation
  • Touristenverhalten und Geschäftsbeziehungen mit Ausländern
  • Spezifische Verhaltensmuster im asiatischen, afrikanischen, europäischen Raum

Jetzt-Informieren

Unsere Studienbeschreibung ist exemplarisch. Von mehreren Lehrinstituten angebotene Fernkurse können sich voneinander unterscheiden - inhaltlich wie preislich! FernStudium24.de listet ausschließlich Anbieter, die ihre

Studienführer kostenlos, portofrei und garantiert unverbindlich

versenden. Der Vergleich lohnt! Dieser Fernkurs ist von folgenden Anbietern erhältlich:


ILS – Institut für Lernsysteme Testpixel
Fernakademie für Erwachsenenbildung Testpixel
Hamburger Akademie für Fernstudien Testpixel

Förderung & Kosten

Fernstudium-Fernkurs-Foerderung-Kosten

Vergleichen und sparen: Die Studiengebühren für Weiterbildungen in Fernlehrinstituten liegen je nach Fortbildung und Abschlussart zwischen 100 und 200 Euro/Monat. Die Preise können von Institut zu Institut variieren, zudem gibt es regelmäßige Angebotsaktionen und teilweise deutliche Nachlässe wie etwa

10% Nachlass für Rentner, Pensionäre, Auszubildende, Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte oder ehemalige Teilnehmer

15% Nachlass für Berufssoldaten

20% Nachlass für Vertragsfussballspieler

5% Nachlass für Mitglieder des sozialen Berufsnetzwerks XING

100 Euro Abschlussprämie für Mitglieder von ADAC oder Club Bertelsmann

oder anderes mehr. Ein Vergleich lohnt immer! Dieser Fernkurs ist von folgenden Anbietern erhältlich:

ILS: Deutschlands größte Fernschule mit Bestnoten von Absolventen.Testpixel

HAF: Testsieger im DISQ-Vergleichstest mit exklusivem Lehrkonzept. Testpixel

 Fernakademie: Drei spezialisierte Fachakademien, zertifiziert nach ISO 29990. Testpixel

Fernkurs oder Präsenzkurs?

PRÄSENZKURS
festgelegte Anfangstermine
festgelegte Unterrichtszeiten
festgelegter Unterrichtsort
festgelegte, nicht variable Kursdauer
Lernkontrolle im Unterricht
traditioneller Klassenverband
Tutorkontakt nur im Unterricht
FERNKURS
jederzeitiger Start möglich
flexible, individuelle Lernzeiten
flexible, individuelle Lernorte
Studiendauer verkürz-/verlängerbar
Einsendeaufgaben zur Wissensprüfung
moderne, vielfältige Lehrmethoden
Fernlehrer jederzeit ansprechbar

Betriebswirt? Alternativen!

Alternative-Betriebswirt

Dieses Fernstudienangebot wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und anerkannt, schließt mit einem Abschlusszeugnis und eventuell darauf aufbauendem Zertifikat des Lehrinstitus ab und erfreut sich einer breiten Anerkennung in Wirtschaft und Verwaltung. Sollten Sie dennoch eine darüber hinaus gehende Zertifizierung wünschen, empehlen sich vielleicht folgende Fernlehrgänge zum

staatlich geprüfen Betriebswirt:

Daneben bieten zahlreiche Fernhochschulen Lehrgänge vergleichbaren Inhalts an, die mit einem anerkannten Hochschulzertifikat abschließen und sich in der Regel auf ein nachfolgendes Hochschulstudium anrechnen lassen, zum Beispiel:

Info: Qualitätskontrolle

Fernstudium-Fernkurs-Qualitaet

Nur mit staatlicher Zulassung: Abgesehen von reinen Hobby-Kursen, die nur der Freizeitgestaltung oder Unterhaltung dienen, ist für alle Fernkurse und Fernstudiengänge eine staatliche Zulassung vorgeschrieben. Dabei begutachtet die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) seit 1977 sämtliche Fernunterrichtsangebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien. Die Lehrgänge müssen so gestaltet sein, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Praxisbezug und didaktische Aufbereitung werden ebenso untersucht wie die Qualität der pädagogischen Betreuung und der Lernkontrollen. Sogar die Verträge mit den Kursteilnehmern und das Werbeverhalten der Anbieter werden kontrolliert.

Anzeige Hamburger Akademie für Fernstudien

Info: Erfolgsquote

Fernstudium-Fernkurs-Erfolg

Über 90% der Teilnehmer bestehen auf Anhieb: Nicht zuletzt wegen der laufenden Überprüfung des Lernmaterials durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hinsichtlich der Erreichbarkeit der Studienziele und der Aufbereitung des Lehrmaterials ist die Erfolgsquote der auf FernStudium24.de gelisteten Angebote sehr hoch. Die größten deutschen Fernlehrinstitute weisen Erfolgsquoten von über 90%, einige sogar von über 95%, aus.

Anzeige Drei Fachakademien unter einem Dach - Fernakademie für Erwachsenenbildung

Weise Worte

"Bildung kennt keine Standesunterschiede."
(Konfuzius)
Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant: