Studienangebote
Kategorien

Fachkraft für erneuerbare Energien

Der Technik-Fernkurs Fachkraft für erneuerbare Energien vermittelt Fachwissen, Kenntnisse und Fähigkeiten zur fundierten Beratung um erneuerbare Energien.

Die Energiewende wird nicht nur in Deutschland zu einem immer größeren Thema und befindet sich längst in der Umsetzung. Sonne, Wind, Wasser und Biomasse sind die neuen Energiequellen, auf die in Zukunft hauptsächlich gebaut wird. Immer mehr Unternehmen und Privathaushalte, aber auch staatliche Institutionen wie Schulen oder Behörden investieren zurzeit in regenerative Energiequellen. Dabei bedarf es natürlich umfassender Beratung, denn nicht jede Form alternativer Energie ist an jedem Standort verfügbar oder wirtschaftlich rentabel. Der Fernkurs „Fachkraft für erneuerbare Energien" vermittelt umfassende und fundierte Kenntnisse zum Thema bildet Sie zum gefragten Experten aus.

Zielgruppe des Fernstudiums „Fachkraft für erneuerbare Energien":

Menschen, die

  • bereits als Meister oder Techniker im Handwerk oder als Ingenieur tätig sind und sich mit diesem Fernkurs eine stark nachgefragte Weiterqualifikation erarbeiten möchten,
  • in einem verwandten Bereich, etwa als Installateur, Dachdecker, Isolierer oder Ofenbauer, selbständig sind und sich mit diesem Kurs Wissen für den zukünftigen Markt aneignen möchten,
  • den beruflichen Um- oder Einstieg in einen wachsenden und zukunftsträchtigen Markt suchen.

Kursziele des Fernstudiums „Fachkraft für erneuerbare Energien":

Das Hauptziel des Fernkurses „Fachkraft für erneuerbare Energien" liegt in der Vermittlung von Fachwissen, Kenntnissen und Fähigkeiten zur fundierten Beratung in allen Fragen um erneuerbare Energien. Sie werden Unternehmen, privaten Haushalten und sonstigen Institutionen bei der Umstellung auf erneuerbare Energien zur Seite stehen und jeden Schritt der Planung und Umsetzung auch komplexer Aufgabe begleiten können. Die Wissensvermittlung erfolgt durch erfahrene Fernlehrer aus der Branche und anhand praxisnaher Beispiele.

Tipp: Studieren an der Fernakademie!

Dieses Fernstudium wird angeboten von der Fernakademie für Erwachsenenbildung. Sie profitieren bei diesem Anbieter von einer Zertifizierung nach ISO 29990, drei spezialisierten Fachakademien und den Erfahrungen ausgezeichneter Fernstudienabsolventen. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Studieninformationen im Überblick:

Teilnahmevoraussetzungen: Sie benötigen benötigten eine abgeschlossen Berufsausbildung im Bereich der Elektrotechnik, des Maschinenbaus oder des Baugewerbes oder alternativ eine mehrjährige Berufserfahrung in einem relevanten Berufsfeld.

Studienbeginn: Sie können Ihr Fernstudium jederzeit aufnehmen.

Studiendauer: Dieser Fernkurs dauert in der Regel 18 Monate, wenn Sie pro Woche etwa acht Stunden für das Lernen aufwenden. Bei vielen Fernlehrinstituten kann diese Regelstudiendauer um bis zu neun Monate verlängert werden, ohne dass weitere Kosten entstehen. Sie können natürlich auch schneller vorangehen und das Lehrgangsziel in einer kürzeren Zeitspanne erreichen.

Probestudium: Bei den meisten Anbietern können Sie ein Probestudium mit einer Dauer von vier Wochen absolvieren. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit den Studienunterlagen vertraut zu machen und Ihren Fernlehrer kennenzulernen, bevor Sie sich endgültig entscheiden.

Ihr Studienabschluss:

Sobald Sie alle Einsendeaufgaben eingesandt und damit Ihre erworbenen Kenntnisse nachgewiesen haben, erhalten Sie vom Lehrinstitut das Abschlusszeugnis „Fachkraft für erneuerbare Energien". Es dient als anerkannter Nachweis, dass Sie den Fernkurs erfolgreich bestanden haben. Dieser Fernkurs wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen.

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte des Fernstudiums
Fachkraft für erneuerbare Energien":

Einführung in die Energietechnik

  • Energiebedarf und Zukunftsperspektiven
  • Probleme der Energienutzung

Nachhaltige Energietechniken

  • Solartechnik und Solarthermie
  • Anwendungen von Temperatursystemen
  • Hochtemperatursysteme
  • Windkraftanlagen
  • Geothermie
  • Bioenergie
  • rechtliche Grundlagen und Förderprogramme

Grundlagen der physikalischen Chemie

  • Stoffveränderung
  • Aufbau von Atomen
  • Periodensystem
  • chemische Bindung

Grundlagen der Wärmetechnik

  • Gasgesetze
  • Flüssigkeiten und Mischwasser
  • Wärmearten
  • Thermodynamik

Grundlagen der Heizungstechnik

  • Wärmephysiologie
  • Wärmeleistung von Heizkesseln
  • Aufbau und Bauglieder eines Regelkreises
  • Steuerungs- und Reglungstechnik

Trinkwasseranlagen

  • Wärmeüberträger und Trinkwasser
  • Anlagen zur Trinkwassererwärmung
  • Bauarten von Wärmeüberträgern
  • Wartung von technischen Systemen

Solarthermie

  • Grundlagen der Solarthermie
  • Sonne als Energiequelle
  • Solarthermie-Anlagen
  • Anwendungsmöglichkeiten der Solarthermie

Photovoltaik

  • Grundlagen der Photovoltaik
  • Aufbau von Solarzellen
  • Photovoltaiksysteme
  • Montage von Photovoltaik Anlagen

Jetzt-Informieren

Unsere Studienbeschreibung ist exemplarisch. Von mehreren Lehrinstituten angebotene Fernkurse können sich voneinander unterscheiden - inhaltlich wie preislich! FernStudium24.de listet ausschließlich Anbieter, die ihre

Studienführer kostenlos, portofrei und garantiert unverbindlich

versenden. Der Vergleich lohnt! Dieser Fernkurs ist von folgenden Anbietern erhältlich:


SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt Testpixel
ILS – Institut für Lernsysteme Testpixel
Fernakademie für Erwachsenenbildung Testpixel
Hamburger Akademie für Fernstudien Testpixel

Förderung & Kosten

Fernstudium-Fernkurs-Foerderung-Kosten

Vergleichen und sparen: Die Studiengebühren für Weiterbildungen in Fernlehrinstituten liegen je nach Fortbildung und Abschlussart zwischen 100 und 200 Euro/Monat. Die Preise können von Institut zu Institut variieren, zudem gibt es regelmäßige Angebotsaktionen und teilweise deutliche Nachlässe wie etwa

10% Nachlass für Rentner, Pensionäre, Auszubildende, Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte oder ehemalige Teilnehmer

15% Nachlass für Berufssoldaten

20% Nachlass für Vertragsfussballspieler

5% Nachlass für Mitglieder des sozialen Berufsnetzwerks XING

100 Euro Abschlussprämie für Mitglieder von ADAC oder Club Bertelsmann

oder anderes mehr. Ein Vergleich lohnt immer! Dieser Fernkurs ist von folgenden Anbietern erhältlich:

SGD: Innovative Lernmethoden, höchste Flexibilität und 94% Weiterempfehlungsquote. Testpixel

ILS: Deutschlands größte Fernschule mit Bestnoten von Absolventen.Testpixel

HAF: Testsieger im DISQ-Vergleichstest mit exklusivem Lehrkonzept. Testpixel

 Fernakademie: Drei spezialisierte Fachakademien, zertifiziert nach ISO 29990. Testpixel

Fernkurs oder Präsenzkurs?

PRÄSENZKURS
festgelegte Anfangstermine
festgelegte Unterrichtszeiten
festgelegter Unterrichtsort
festgelegte, nicht variable Kursdauer
Lernkontrolle im Unterricht
traditioneller Klassenverband
Tutorkontakt nur im Unterricht
FERNKURS
jederzeitiger Start möglich
flexible, individuelle Lernzeiten
flexible, individuelle Lernorte
Studiendauer verkürz-/verlängerbar
Einsendeaufgaben zur Wissensprüfung
moderne, vielfältige Lehrmethoden
Fernlehrer jederzeit ansprechbar

Info: Erfolgsquote

Fernstudium-Fernkurs-Erfolg

Über 90% der Teilnehmer bestehen auf Anhieb: Nicht zuletzt wegen der laufenden Überprüfung des Lernmaterials durch die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) hinsichtlich der Erreichbarkeit der Studienziele und der Aufbereitung des Lehrmaterials ist die Erfolgsquote der auf FernStudium24.de gelisteten Angebote sehr hoch. Die größten deutschen Fernlehrinstitute weisen Erfolgsquoten von über 90%, einige sogar von über 95%, aus.

Info: Qualitätskontrolle

Fernstudium-Fernkurs-Qualitaet

Nur mit staatlicher Zulassung: Abgesehen von reinen Hobby-Kursen, die nur der Freizeitgestaltung oder Unterhaltung dienen, ist für alle Fernkurse und Fernstudiengänge eine staatliche Zulassung vorgeschrieben. Dabei begutachtet die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) seit 1977 sämtliche Fernunterrichtsangebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien. Die Lehrgänge müssen so gestaltet sein, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Praxisbezug und didaktische Aufbereitung werden ebenso untersucht wie die Qualität der pädagogischen Betreuung und der Lernkontrollen. Sogar die Verträge mit den Kursteilnehmern und das Werbeverhalten der Anbieter werden kontrolliert.

Anzeige 300x250_erneuerbare-energien_2012
Anzeige

Anzeige-ILS-Infomaterial

Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant:
Technik
Baustatik

Für jeden der im praktischen Bauwesen in einer beruflich verantwortlichen Position tätig sein möchte, sind fundierte Kenntnisse über die Statik von...

Technik
Heizungstechnik

Aus dem Heizungsbauer von damals ist längst ein Energieberater von morgen geworden. Aus diesem Grunde muss sich der Heizungsbauer stetig auf den...