Studienangebote
Kategorien

Heizungstechnik

Der Technik-Fernkurs Heizungstechnik vermittelt alle erforderlichen und zudem aktuellen Kenntnisse des Heizungsmarktes.

Aus dem Heizungsbauer von damals ist längst ein Energieberater von morgen geworden. Aus diesem Grunde muss sich der Heizungsbauer stetig auf den neuesten Stand von modernen Kesseln und Wärmepumpen schulen lassen und Informationen hierzu einholen. Auch eine solide Kenntnis des Marktes und der dazu gehörigen DIN-Normen und Vorschriften sind unumgänglich. Der Fernlehrgang „Heizungstechnik" vermittelt Ihnen alle in dieser Hinsicht erforderlichen Kenntnisse auf fachlicher Basis.

Zielgruppe des Fernstudiums „Heizungstechnik":

Menschen, die

  • als Heizungsbauer ihre Kenntnisse auffrischen und insbesondere an die aktuellen Heizsysteme anpassen möchten,
  • über eine technische Berufsausbildung verfügen und sich Fachkenntnisse im Heizungsbau aneignen möchten.

Kursziele des Fernstudiums „Heizungstechnik":

Der Fernkurs „Heizungstechnik" hat das Ziel, Ihnen alle erforderlichen und zudem aktuellen Kenntnisse des Heizungsmarktes vermitteln, so dass Sie nach Abschluss der Prüfung imstande sind, allen Anforderungen auf fachlicher Basis gerecht zu werden und die entsprechenden Arbeiten selbstständig durchführen können.

Tipp: Studieren mit dem Institut für Lernsysteme (ILS)!

Dieses Fernstudium wird angeboten vom Institut für Lernsysteme (ILS). Sie profitieren bei Deutschlands größter Fernschule von einer ISO 29990-Zertifizierung, der Erfahrung mit über 80.000 Studienteilnehmern pro Jahr und ausgezeichneten Unternehmensreferenzen. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Studieninformationen im Überblick:

Teilnahmevoraussetzungen: Um an dem Lehrgang teilnehmen zu können, sollten Sie eine fachlich geeignete und abgeschlossene Berufsausbildung haben, desweiteren benötigen Sie gute mathematische sowie naturwissenschaftliche Grundkenntnisse sowie Interesse an heizungstechnischen Fragestellungen.

Studienbeginn: Sie können Ihr Fernstudium jederzeit aufnehmen.

Studiendauer: Der Lehrgang dauert in der Regel 12 Monate, wenn Sie pro Woche etwa zehn Stunden für das Lernen aufwenden. Bei vielen Fernlehrinstituten kann diese Regelstudiendauer um sechs Monate verlängert werden, ohne dass weitere Kosten entstehen. Man kann aber natürlich auch schneller vorangehen und das Lehrgangsziel in einer kürzeren Zeitspanne erreichen.

Probestudium: Bei den meisten Anbietern können Sie ein Probestudium mit einer Dauer von vier Wochen absolvieren. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit den Studienunterlagen vertraut zu machen und Ihren Fernlehrer kennen zu lernen, bevor der Vertrag rechtsverbindlich wird.

Ihr Studienabschluss:

Sobald Sie alle Einsendeaufgaben eingesandt und damit Ihre erworbenen Kenntnisse nachgewiesen haben, erhalten Sie vom Lehrinstitut das Abschlusszeugnis „Heizungstechnik" als anerkannten Nachweis Ihrer Qualifikation. Dieser Fernkurs wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen.

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte des Fernstudiums „Heizungstechnik":

  • Heizflächen
  • Heizungswälzpumpen
  • Brennstoffe und Verbrennung
  • Ölfeuerung, Gaspumpen
  • Rohrnetzberechnungen
  • Einrohrheizung
  • Heiz- und Brennstofflagerungen
  • Schornsteine
  • Sicherheitstechnische Maßnahmen
  • Wärmebedarf von Gebäuden
  • Wärmetechnische Grundbegriffe
  • Berechnung von Raumheizkörpern
  • Wärmeerzeuger
  • Fußbodenheizung
  • Flächenheizung
  • Wärmebedarfsrechnung
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Wärmepumpen
  • moderne Heizgeräte
  • Jahresbrennstoffbedarf

Jetzt-Informieren

Dieses Fernstudium wird angeboten von Deutschlands größter Fernschule, dem Institut für Lernsysteme. Neben jährlich etwa 80.000 Studienteilnehmern vertrauen auch Großunternehmen wie Deutsche Bank und Deutsche Bahn auf die über 30-jährige Erfahrung des ILS. FernStudium24.de listet ausschließlich Anbieter, die ihre

Studienführer kostenlos, portofrei und garantiert unverbindlich

versenden, dies gilt natürlich auch für das ILS. Den vollständigen Lehrplan, sämtliche finanziellen Details und Möglichkeiten der Förderung erhalten Sie hier:

ILS – Institut für Lernsysteme Testpixel

Förderung & Kosten

Foerderung-Kosten

Die Studiengebühren für Weiterbildungen in Fernlehrinstituten können von Institut zu Institut variieren, zudem gibt es teilweise deutliche Nachlässe. So gewährt etwa das Institut für Lernsysteme (ILS) als exklusiver Anbieter dieses Fernstudienangebots

10% Ermäßigung auf die Studiengebühren für

  • Rentner und Pensionäre,
  • Auzubildende und Studenten,
  • Soldaten und Bundesfreiwilligendienstleistende,
  • Arbeitslose und Schwerbehinderte.

Ehemalige ILS-Teilnehmer, Mitglieder des Bundesverbandes der Wirtschaftsjuristen von Fachhochschulen (WJFH e.V.) und Teilnehmer mit Förderzusage des Berufsförderungsdienstes der Bundeswehr erhalten insgesamt eine 15%-ige Ermäßigung, für Mitglieder der Vereinigung der Vertragsfußballspieler (VDV e.V.) beläuft sich die Ermäßigung sogar auf 20%. Daneben gibt es einen 100-Euro-Erfolgsgutschein bei erfolgreichem Lehrgangsabschluss zum Beispiel für ADAC-Mitglieder.

Ausführliche Studieninformationen erhalten Sie ausschließlich hier:

Button ILS rechts

Fernkurs oder Präsenzkurs?

ABENDGYMNASIUM
festgelegte Anfangstermine
festgelegte Unterrichtszeiten
festgelegter Unterrichtsort
festgelegte Studiendauer
festgelegter Prüfungstermin
tradtitioneller Klassenverband
FERNABITUR
jederzeitiger Start möglich
flexible, individuelle Lernzeiten
flexible, individuelle Lernorte
Studiendauer verkürz-/verlängerbar
Einsendeaufgaben zur Wissensprüfung
moderne, vielfältige Lehrmethoden

Info: Qualitätskontrolle

Fernstudium-Fernkurs-Qualitaet

Nur mit staatlicher Zulassung: Abgesehen von reinen Hobby-Kursen, die nur der Freizeitgestaltung oder Unterhaltung dienen, ist für alle Fernkurse und Fernstudiengänge eine staatliche Zulassung vorgeschrieben. Dabei begutachtet die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) seit 1977 sämtliche Fernunterrichtsangebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien. Die Lehrgänge müssen so gestaltet sein, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Praxisbezug und didaktische Aufbereitung werden ebenso untersucht wie die Qualität der pädagogischen Betreuung und der Lernkontrollen. Sogar die Verträge mit den Kursteilnehmern und das Werbeverhalten der Anbieter werden kontrolliert.

Anzeige
Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant:
Technik
Baustatik

Für jeden der im praktischen Bauwesen in einer beruflich verantwortlichen Position tätig sein möchte, sind fundierte Kenntnisse über die Statik von...