Studienangebote
Kategorien

Selbstverteidigungstrainer(in), geprüfte(r)

Der Schwerpunkt des Fernkurses Selbstverteidigungstrainer liegt auf den Schwerpunkten Erkennung und Verhinderung von Gewalt.

Die Kriminalität nimmt in unserem Land nicht nur gefühlt immer mehr zu. Bedingt durch die aktuellen Ereignisse wird der Wunsch nach Selbstverteidigung immer größer. Denn wer sich selbst verteidigen kann, schreitet eindeutig (selbst-) sicherer durchs Leben. Gleichzeitig sind nun Menschen gefragt, die schlichten können und selbstbewusst mit allen Beteiligten umzugehen wissen. Lernen Sie in dem Fernkurs „Geprüfte(r) Selbstverteidigungstrainer(in)“, wie Sie sich selbst verteidigen können und wie Sie andere Menschen dies beibringen können. Qualifizieren Sie sich als Schlichter in schwierigen Situationen und helfen Sie so aktiv dabei mit, Streit, Konflikte und Bedrohungen zu vermeiden.

Zielgruppe des Fernstudiums „Geprüfte(r) Selbstverteidigungstrainer(in)“:

Menschen, die

  • bereits in Einrichtungen tätig sind, in denen es zunehmend zu Gewaltausbrüchen kommt,
  • lernen möchten, wie Sie perfekt mit Bedrohungssituationen umgehen und dabei angstfrei auftreten können,
  • sich als Mitarbeiter im Wach- und Sicherheitsdienst mit diesem Fernkurs weiterqualifizieren möchten.

Tipp: Studieren an der Fernakademie!

Dieses Fernstudium wird angeboten von der Fernakademie für Erwachsenenbildung. Sie profitieren bei diesem Anbieter von einer Zertifizierung nach ISO 29990, drei spezialisierten Fachakademien und den Erfahrungen ausgezeichneter Fernstudienabsolventen. Den umfangreichen Studienführer erhalten Sie vollkommen gratis und unverbindlich hier:

Kursziele des Fernstudiums „Geprüfte(r) Selbstverteidigungstrainer(in)“:

Der Schwerpunkt des Fernkurses „Selbstverteidigungstrainer“ liegt ganz klar auf den Studieninhalten Erkennung und Verhinderung von Gewalt, Auswege aus schwierigen Situationen und Deeskalation. Lernen Sie hier, in Konfliktsituationen perfekt zu agieren und Gewalt aus dem Weg zu gehen. Soziale und psychologische Kenntnisse gehören genauso zu den Kursinhalten wie die Erkenntnis über die verschiedenen Grade von Gewalt. Anhand praktischer Beispiele werden Ihnen dabei Auswege aus schwierigen Situationen vermittelt.

Studieninformationen im Überblick:

Teilnahmevoraussetzungen: Zur Teilnahme am Fernkurs „Selbstverteidigungstrainer“ benötigen Sie keine besonderen Voraussetzungen.

Studienbeginn: Sie können Ihr Fernstudium jederzeit aufnehmen.

Studiendauer: Dieser Fernkurs dauert in der Regel 12 Monate, wenn Sie pro Woche etwa zehn Stunden für das Lernen aufwenden. Bei vielen Fernlehrinstituten kann diese Regelstudiendauer um mehrere Monate verlängert werden, ohne dass weitere Kosten entstehen. Sie können natürlich auch schneller vorangehen und das Lehrgangsziel in einer kürzeren Zeitspanne erreichen. Wenn Sie das anerkannte Abschlusszertifikat anstreben, sollten Sie zudem zwei zusätzliche Präsenzseminare einplanen.

Probestudium: Bei den meisten Anbietern können Sie ein Probestudium mit einer Dauer von vier Wochen absolvieren. Sie haben so die Möglichkeit, sich mit den Studienunterlagen vertraut zu machen und Ihren Fernlehrer kennen zu lernen, bevor Sie sich endgültig entscheiden.

Ihr Studienabschluss:

Sobald Sie alle Einsendeaufgaben eingesandt und damit Ihre erworbenen Kenntnisse nachgewiesen haben, erhalten Sie vom Lehrinstitut das Abschlusszeugnis „Selbstverteidigungstrainer“. Es dient als anerkannter Nachweis, dass Sie diesen Fernkurs erfolgreich bestanden haben. Wer zusätzlich an beiden Seminaren und der Abschlussprüfung teilgenommen hat erhält zudem das Zertifikat „Geprüfte(r) Selbstverteidigungstrainer(in) – Gewaltvermeidung, Deeskalation und Selbstverteidigung“. Dieser Fernkurs wurde von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und zugelassen.

Die wichtigsten Lehrgangsinhalte des Fernstudiums
Geprüfte(r) Selbstverteidigungstrainer(in)“:

  • Basiswissen über Rechtsnormen, das Bewusstsein für Konflikte, aufeinander aufbauende Phasen möglicher Gegenwehr und ethische Normen
  • Gewaltverständnis, Umgang mit Gewalt, physisches und psychisches Gewaltumfeld, Körpereinsatz, Faktoren des Kampfs
  • soziale, rechtliche und psychologische Rahmenbedingungen, korrektes Verhalten nach dem Einsatz von Gewaltprävention
  • didaktische Fertigkeiten: Lernziele, Ort, Ausrüstung, Zeit, marktfähige Kurskonzepte etc.

Jetzt-Informieren

Unsere Studienbeschreibung ist exemplarisch. Von mehreren Lehrinstituten angebotene Fernkurse können sich voneinander unterscheiden - inhaltlich wie preislich! Fernstudium24.de listet ausschließlich Anbieter, die ihre

Studienführer kostenlos, portofrei und garantiert unverbindlich

versenden. Der Vergleich lohnt! Dieser Fernkurs ist von folgenden Anbietern erhältlich:

ILS – Institut für Lernsysteme Testpixel
Fernakademie für Erwachsenenbildung Testpixel

Förderung & Kosten

Fernstudium-Fernkurs-Foerderung-Kosten

Vergleichen und sparen: Die Studiengebühren für Weiterbildungen in Fernlehrinstituten liegen je nach Fortbildung und Abschlussart zwischen 100 und 200 Euro/Monat. Die Preise können von Institut zu Institut variieren, zudem gibt es regelmäßige Angebotsaktionen und teilweise deutliche Nachlässe wie etwa

10% Nachlass für Rentner, Pensionäre, Auszubildende, Studenten, Arbeitslose, Schwerbehinderte oder ehemalige Teilnehmer

15% Nachlass für Berufssoldaten

20% Nachlass für Vertragsfussballspieler

5% Nachlass für Mitglieder des sozialen Berufsnetzwerks XING

100 Euro Abschlussprämie für Mitglieder von ADAC oder Club Bertelsmann

oder anderes mehr. Ein Vergleich lohnt immer! Dieser Fernkurs ist von folgenden Anbietern erhältlich:

Button-ILSTestpixel

Button-Klett Testpixel

Das ILS im Video

Im Video: Das Fernstudium am Institut für Lernsysteme (ILS) kompakt erklärt.

Das Fenstudium am ILS ...

... erklärt in unter drei Minuten! Wie läuft es ab? Wer sind Ihre Ansprechpartner? Wie stehen die Erfolgsaussichten? Fundierte Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie in diesem kurzen Video und weitaus ausführlicher im großen Studienratgeber, den Sie hier vollkommen unverbindlich anfordern können:

Button ILS rechts

Info: Qualitätskontrolle

Fernstudium-Fernkurs-Qualitaet

Nur mit staatlicher Zulassung: Abgesehen von reinen Hobby-Kursen, die nur der Freizeitgestaltung oder Unterhaltung dienen, ist für alle Fernkurse und Fernstudiengänge eine staatliche Zulassung vorgeschrieben. Dabei begutachtet die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) seit 1977 sämtliche Fernunterrichtsangebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien. Die Lehrgänge müssen so gestaltet sein, dass das angestrebte Lehrgangsziel erreichbar ist. Praxisbezug und didaktische Aufbereitung werden ebenso untersucht wie die Qualität der pädagogischen Betreuung und der Lernkontrollen. Sogar die Verträge mit den Kursteilnehmern und das Werbeverhalten der Anbieter werden kontrolliert.

Anzeige

Anzeige-ILS-Infomaterial

Leser dieses Artikels fanden folgende Fernstudienangebote ebenfalls interessant: